PSYCHOTHERAPEUTISCHE PRAXIS DR. JÜRGEN BRUNNER

AUSGEWÄHLTE AKTUELLE PUBLIKATIONEN 

 

Brunner J (2017) Psychotherapie und Neurobiologie. Neurowissenschaftliche Erkenntnisse für die psychotherapeutische Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.

 

Brunner J (2016) Ressourcenorientierte Psychotherapie. Psychotherapeut 61: 255–270.

 

Brunner J (2016) Psychotherapie oder Psychopharmakotherapie oder Kombinationstherapie? Psychotherapeut 61: 285–293.

 

Brunner J (2016) Emetophobie bei einem jungen Mann. Psychotherapeut 61: 49–53.

 

Brunner J (2016) Der Wille im Gehirn? Der Einfluß des Experimentalphysiologen Pierre Flourens auf Schopenhauers Handlungstheorie. Schopenhauer-Jahrbuch 97: 15–43.

 

Brunner J (2015) Schopenhauers topographisches Modell des Unbewußten aus wissenschaftshistorischer Perspektive. Schopenhauer-Jahrbuch 96: 41–70.

 

Brunner J (2015) Die Entwicklung der Kausalitätstheorie und der Handlungstheorie Schopenhauers von der ersten Auflage bis zur Neufassung seiner Dissertation. In: Birnbacher, Dieter (Hrsg.): Schopenhauers Wissenschaftstheorie: Der „Satz vom Grund“. Würzburg: Königshausen & Neumann, 75–96.

 

Brunner J (2014) Marie François Xavier Bichat und Pierre Jean Georges Cabanis. In: Schubbe, Daniel und Koßler, Matthias (Hrsg.): Schopenhauer-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: Metzler, 240–246.

 

Brunner J (2014) Arthur Schopenhauer und Johann Christian Reil. In: Steger, Florian (Hrsg.): Johann Christian Reil. Universalmediziner, Stadtphysikus, Wegbereiter von Psychiatrie und Neurologie. Gießen: Psychosozial-Verlag, 189–214.